Audi TT-Owners-Club e.V. SommerevenTT Taunus 2022

  • Hurra, der Blaue ist wieder da!


    Heute bekam ich beim Abholen meiner Tochter von der Schule einen Anruf mit anonymer Nummer, die Dame am anderen Ende gab sich als ADAC-Mitarbeiterin zu erkennen und wollte gerne wissen, wohin mein Blauer denn nun geliefert werden soll.

    Die - wohlgemerkt vom ADAC selbst - avisierte Ausweich-Werkstatt kann auch nicht angefahren werden, weil dort ebenfalls eine Baustelle das Abladen verhindert. Sie hätte gerade den Trucker in der Warteschleife und würde mich durchstellen, damit ich dem Trucker sagen kann, wohin mit dem Blauen.


    Umstehende Eltern fingen an meinen starren Blick und mein anhaltendendes Kopfschütteln mit einem Schlaganfall zu verwechseln...


    Doch dann kam der Trucker an die Strippe. Was für ein geiler und lösungsorientierter Typ, Schmitti ich feiere Dich!


    Schmitti stand mit seinem Bock in Stillhorn auf dem Rastplatz (ich mag gar nicht dran denken, dass ein Trailer voll mit Autos das Wochenende mutterseelenallein ohne Zugmaschine auf einem Rastplatz steht und wie einfach es wäre mit minimaler krimineller Energie da eine x-beliebige Zugmaschine vorzuspannen und gen ebay zu verschwinden...) und wollte die Autos endlich loswerden.


    Wie sich herausstellte, war mein Blauer der Erste der runter musste und auch der Einzige für Hamburg. Alle anderen Havaristen mussten weiter Richtung Bad Segeberg (wo es bei den Karl-May-Spielen keine Indianer mehr gibt, weil die jetzt anders heißen müssen...) oder nach Lübeck oder oder oder und damit quasi ohne viel Umweg genau bei mir zuhause vorbei.


    Gesagt, getan, Schmitti hat sein Navi programmiert und meldete sich nach 45 Minuten, dass er in 10 Minuten da ist.


    Ganz pragmatisch mit Warnblinker an, hat er den Blauen dann auf die Hauptstraße abgerollt und in meine Obhut übergeben.

    Der nachfolgende Feierabendverkehr konnte elegant über den Abbieger vorbeiziehen.


    Endlich arbeiten mit Profis, Schmitti ich feiere Dich!




    Jetzt steht der Blaue erstmal in der Garage und wartet darauf bei der Werkstatt, die den ganzen Schlammassel verbockt hat, vorstellig zu werden.

    Für den Transport nehme ich mir dann besser einen Anhänger, das Poltern und Knirschen von vorne links klingt beim Fahren ziemlich übel...

    Mal sehen wie das dann am Ende ausgeht..


    BesTTe Grüße und noch ein Hoch auf SchmiTTi!

    MalTTe


    PS: Ich werde zu gegebener Zeit berichten wie sich die Werkstatt angestellt hat oder ob sie dauerhaft Hitzefrei machen, weil die Bude abgefackelt ist...

  • Beitrag von Joerg&ChrisTTine ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • mir überlegen, wie ich die Werkstatt doch davon überzeugen kann, dass 4 neue Achsmanschetten länger als 11 Wochen und 881km halten sollten...

    Wie lange bist Du schon mit den defekten Manschetten rumgefahren?

    Wenn Dir der Meister in der Werkstatt gesagt hätte, Deine Wellen sind kaputt, Du brauchst zwei neue, hättest Du hier auch rumgemault, dass irgendein Eckenschrauber Dir 4 Manschetten für schmales Geld drauf gemacht hätte

    Ich sage jedem Kunden mit defekten Manschetten, dass möglicherweise das Gelenk durch Fettaus- und vor allem Wassereintritt vorgeschädigt ist und, sollte eine längere Fahrt anstehe, besser das Gelenk gewechselt werden.

    Aber nicht immer die billigste Variante wählen und hinterher über die Werkstatt schimpfen.

  • Beitrag von wupperTTaler ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Wie lange bist Du schon mit den defekten Manschetten rumgefahren?

    Wenn Dir der Meister in der Werkstatt gesagt hätte, Deine Wellen sind kaputt, Du brauchst zwei neue, hättest Du hier auch rumgemault, dass irgendein Eckenschrauber Dir 4 Manschetten für schmales Geld drauf gemacht hätte

    Ich sage jedem Kunden mit defekten Manschetten, dass möglicherweise das Gelenk durch Fettaus- und vor allem Wassereintritt vorgeschädigt ist und, sollte eine längere Fahrt anstehe, besser das Gelenk gewechselt werden.

    Aber nicht immer die billigste Variante wählen und hinterher über die Werkstatt schimpfen.

    Moin Meister Jo und vielen Dank für Dein Feedback.

    Die Frage ist nicht wie lange ich mit den defekten Manschetten herumgefahren bin, sondern wie es sein kann, dass alle 4 Achsmanschetten, die von einer Meisterwerkstatt erst Ende Juni22 ersetzt wurden, nach nichtmal 900km allesamt wieder am Sprotzeln sind und fröhlich ihr Fett verlieren, weil die Spannschellen nicht mehr da ist, wo sie sein sollten.

    Ob die Tripodengelenke oder der Längenausgleich schon vorher und wenn in welcher Art vorgeschädigt waren spielt hierbei keine Rolle. Das die Antriebswelle jetzt Schaden genommen hat ist deutlich zu hören.

    Was kaputt ist wird ersetzt, da bin ich kompromisslos.

    Wenn es darum geht dass beauftragte und bezahlte Arbeit mangelhaft ausgeführt wurde und vermeidbare Folgeschäden nach sich zieht, bin ich genau so kompromisslos und lege den Finger in die Wunde.

    Hätte sich nur eine Schelle gelöst, dann ist es halt Pech, aber wenn sich alle Achsmanschetten von ihrem Sitz lösen, dann scheint die Ursache in der Ausführung zu liegen und nicht in einem Vorschaden.


    Du erkennst hoffentlich, dass es mir nicht um billig billig oder quick and dirty geht, sondern mir mein Blauer am Herzen liegt.

    Und wenn ich irgendeinem seine Arbeit erklären muss oder als versierter Laie zeigen kann, wo wann welche Fehler wie gemacht wurden, dann ist das nicht lustig sondern immer mehr die traurige Realität.


    Wenn ich eine Arbeit beauftrage und bezahle, dann erwarte ich die zugesagte Leistung. Nicht mehr und aber auch keinen Jota weniger. Wenn während der Ausführung weitere notwendige Arbeiten erkennbar werden, dann erwarte und fordere ich eine Meldung mit Lösungsvorschlag. Erfolgt dies nicht, muss ich davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist.


    Interessant wird es immer dann, wenn der Dienstleister glaubt er sei schlauer als der Kunde und dann feststellen muss, es andersherum ist.


    Jetzt stellt sich natürlich die Frage, warum ich, wenn ich hier schon suggeriere, dass ich besser weiß und kann als der gelernte KFZetti, nicht selber mache.

    Antwort: Leider fehlen mir dazu der Platz (eine Einzelgarage reicht nicht) und die Zeit (mein Hobby bezahlt leider nicht meine Rechnungen).


    Wäre es nicht schön, Meister Jo, wenn man versteht, warum der Kunde auf die Werkstatt schimpft und sich nicht wundert und ärgert, dass er schimpft.


    Vielen Dank nochmal für Dein Feedback und beste Grüße

    MalTTe

  • Da muss ich dir absolut recht geben. Vielleicht sollte man mal nachschauen, ob dort universal Manschetten verbaut wurden. Die passen halt beim TT nicht, da sie innen keinen „Halte-Ring“(mir fällt gerade das Wort dafür nicht ein) haben. Die universal flutschend einfach wieder runter.

    LG

    TTanja

  • ... da ist auf jeden Fall genügend Stoff für ne Sitcom-Staffel drin oder? ;)

    VG Olli

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Audi TT 8N Roadster 1.8T - 179 PS - Bj 12/2001 - steppengras-perleffekt (oder einfacher: "green team") 8)

  • MalTTe

    Wenn sich das so zugetragen hat, bin ich natürlich auch komplett auf Deiner Seite. Das darf nicht passieren.

    Entweder falsches Material oder falsche Ausführung (falsches Werkzeug für die richtige Klemmschelle?)

    Da gibts nur eins: Zwei neue Wellen und mindestens eine Wagenwäsche für den entstandenen Ärger und Umstand