Achtung Querlenkerbruch Hinten bei älteren 8N

  • Sprich, bei einem 8j ist man auch nicht auf der sicheren Seite!

    (Georgsmarienhütte ist für mich leider außer jeglicher Reichweite!)

    Demnach käme für mich wohl doch nur ein 8s in Frage.

    Je neuer, umso sicherer. Rein statistisch gesehen. Aber auch bei jungen Gebrauchten kann man eine „Gurke“ erwischen.


    Ich würde das so sehen: Bei einem 8N 225 hast Du mittelfristig steigende Preise zu erwarten, dem stehen aber Reparaturkosten (und Ausfallzeiten) gegenüber. Der 8J 272 bietet aktuell (vermutlich) das beste Preis/Leistungsverhältnis in der Anschaffung, wird aber im Preis vermutlich noch fallen, kommt auch in die Jahre und wird anfälliger werden. Der 8S 310 wird die nächsten Jahre nicht negativ auffallen, aber der Wertverlust wird (vermutlich) groß sein.

    Was zu Dir passt musst Du wissen 😊

  • Je neuer, umso sicherer. Rein statistisch gesehen. Aber auch bei jungen Gebrauchten kann man eine „Gurke“ erwischen.


    Ich würde das so sehen: Bei einem 8N 225 hast Du mittelfristig steigende Preise zu erwarten, dem stehen aber Reparaturkosten (und Ausfallzeiten) gegenüber. Der 8J 272 bietet aktuell (vermutlich) das beste Preis/Leistungsverhältnis in der Anschaffung, wird aber im Preis vermutlich noch fallen, kommt auch in die Jahre und wird anfälliger werden. Der 8S 310 wird die nächsten Jahre nicht negativ auffallen, aber der Wertverlust wird (vermutlich) groß sein.

    Was zu Dir passt musst Du wissen 😊

    Der Wertverlust wird ja durch die hoffentlich ungetrübte Freude an der Nutzung des Fahrzeuges ausgeglichen! 8) So jedenfalls meine Erfahrung!

    Und je älter das Fahrzeug, umso mehr muss man sich leider wohl auch auf böse Überraschungen einstellen.X/

    Jedenfalls hatte ich noch mit keinem Roadster soviel Ärger wie mit dem jetzt 22 Jahre alten 8n. Weder mit dem MX 5, der damals immerhin auch schon 14 Jahre alt war, noch mit dem Z4, der 11 Jahre alt war, geschweige denn mit dem Mini Cooper S Roadster, der nur 4 Jahre alt war.8|

    Und was nutzen mir steigende Preise, wenn der Wagen alle 2-3 Monate in die Werkstatt muss?:huh:

    Wer Spaß am Selberschrauben hat und dazu auch die Fähigkeiten, dem sei das Hobby gegönnt.;)

    Für mich ist dieses Hobby jedenfalls nicht das richtige, das muss ich nach diesem Querlenkerschock, der mich schließlich auch das Leben hätte kosten können, leider so sagen.X(

    Ich möchte, wenn ich mir schon ein Zweit- oder Drittfahrzeug leiste, dann wenigstens Freude daran haben und nicht permanenten Ärger.:(

    Daher werde ich mich wohl oder übel von meinen beiden 8n trennen und mir stattdessen einen 8s zulegen, auch wenn ich es im Hinblick auf das Design sehr bedauere.;(

    Gruß

    Andreas

    TT 8n quattro Roadster, Bj. 2002, 1,8T 224 PS

    TT 8n Coupé, Bj. 1999, 1,8T 179 PS

  • Nach dem Querlenker-Schock beim 8n Roadster kam heute der 8s-Schock.:huh:

    Denn heute habe ich eine Probefahrt mit diesem hier gemacht: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta…em&vc=Car&s=Car

    Sieht doch toll aus! Und dann 310 PS, quattro-Antrieb, Sportfahrwerk und magnetic ride, wow denkt man da doch!:S

    Aber selten habe ich mich so getäuscht wie bei diesem TTS 8s. So etwas von weich gespülten 310 PS habe ich wirklich noch nie erlebt! Die Automatik schaltet selbst im Dynamic-Modus nie so, dass man sich auch nur annähernd festhalten müsste, im Gegenteil! Sie hält nur die Drehzahl hoch, aber richtig los geht er deswegen überhaupt nicht. Und die Gasannahme ist auch im Dynamic-Modus niemals dynamisch. Und die Lenkung ist in allen Modi immer gleich synthetisch, und einen realen Kontakt zur Straße spürt man natürlich schon gar nicht.:(

    Ehrlich gesagt fühlt sich mein 2020er CLA 200d mit seinen 150 PS selbst im Comfort-Modus sportlicher an, sowohl, was die Gasannahme, wie auch die Lenkung angeht. Ganz zu schweigen von meinem früheren 335i xdrive, mit 8-Gang-Automatik. Der legte im Sportmodus allerdings wirklich los, und die Lenkung war dann auch extrem straff.

    Und auch in meinem früheren Mini Cooper S Roadster war das Sportgefühl nach Drücken des S-Taste sofort da.

    Beim 8s TTS kam jedoch in keiner Einstellung ein Sportgefühl auf, im Gegenteil: sowas von gemütlicher Fahrweise bei einem 310 PS starken Motor hätte ich mir wirklich nicht träumen lassen, ganz zu schweigen von dem nun wirklich kaum hörbaren Motorengeräusch. Und leider erscheint mir das Design aus der Nähe betrachtet ebenfalls weich gespült, was auf den Fotos leider nicht so rüber kommt.8|

    Kurzum: Ich sehe meine beiden 8n, die für mich in jeder Hinsicht mehr Sportwagengefühl vermitteln als ein 8s TTS, jetzt in einem völlig anderen Licht! :*

    Ich weiß noch nicht, ob ich sie wirklich behalten werde, aber eines weiß ich jetzt: Ein Wechsel zum 8s und wohl auch zum 8j kommt für mich nicht mehr in Frage!?(

    Zum 8j TTS nur eine Frage: Würdet Ihr den mit Automatik empfehlen? Oder ist die identisch mit der im 8s TTS?

    Gruß

    Andreas

    TT 8n quattro Roadster, Bj. 2002, 1,8T 224 PS

    TT 8n Coupé, Bj. 1999, 1,8T 179 PS

    Einmal editiert, zuletzt von AndreasTTS (24. Juni 2024 um 19:35)

  • Nach der enttäuschenden TTS 8s-Probefahrt ist für mich das TT-Kapitel beendet. Die beiden 8n werden verkauft, und das war es dann für mich auch mit Audi.

    Mein Fazit: Mehr als 20 Jahre alte Fahrzeuge sollte sich nur halten, wer diese auch selbst in Schuss halten kann!

    Ich bedanke mich bei allen hier im Forum, die mir mit gutem Rat geholfen haben und wünsche allen 8n-Besitzern weiterhin viel Glück und Zufriedenheit.:)

    Gruß

    Andreas

    TT 8n quattro Roadster, Bj. 2002, 1,8T 224 PS

    TT 8n Coupé, Bj. 1999, 1,8T 179 PS

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    hm, hört sich danach an, als hätte er 200PS am Autohaus vergessen. Der 8S TTS sollte besser gehen als jeder TT 8N, beide im Werkstrimm.

    Das S-Tronic ist im 8J und 8S gut, 8S schaltet noch etwas flotter.

    Die Lenkung im 8N ist einfach eine Wucht, deswegen fällt die im 8J und 8S ab. Im 8J mit Sportmodus finde ich die Rückmeldung OK, 8S Fahrt ist zu lange her...

    Was mich mehr stört ist die Illusion der endlosen Traktion durch das Torque-Vectoring. Irgendwann geht sie Dir aus und dann rutscht Du über alle vier. Beim 8J zuppt es vorher mal vorne oder hinten, da weisst Du dass Du langsamer machen solltest.

    Servus,

    Herbert Mauerer
    M-HM 4321
    TTS QP
    scubablau :cool:

  • Mein Fazit: Mehr als 20 Jahre alte Fahrzeuge sollte sich nur halten, wer diese auch selbst in Schuss halten kann!

    Hi!

    Vermutlich ist das so. :(

    Ich wundere mich schon seit Langem, dass sich viele Altauto-Begeisterte einen Oldtimer (gilt im Prinzip analog bei Youngtimern auch) anschaffen, aber 0,0 am Fahrzeug machen können/wollen/whatever. In meinen Augen ist so ein Wagen dann ein Fass ohne Boden bei dem sich die Werkstätten die Hände reiben.

    Ich selbst bin diplomierter Ökonom, der aber seit jeher ein Faible für altes Blech hat und sich deshalb - teils auf die richtig harte Tour - das Schrauben über die letzten 30 Jahre selbst beigebracht hat. Das Aufkommen von YouTube und dem Internet im Allgemeinen war dabei natürlich ein Segen! Mittlerweile restauriere ich in meine Freizeit Young- und Oldtimer (der TT ist Wagen #5) und gehe nur in ganz bestimmten Fällen zum Spezialisten (Fahrwerkseinstellung, Lack im Sichtbereich, Sattler, Motor- und Getriebeinstandsetzer). Vielleicht auch - etwas später als bei mir - ein Ansatz für Dich?


    Grüße

    Christian

    Audi TT 8N3, Audi S1 8X, mazda miata NA, Mercedes W123 und als daily BMW M140ix

  • Ja, genauso sollte es sein!

    Gratuliere!:thumbup:

    Gruß

    Andreas

    TT 8n quattro Roadster, Bj. 2002, 1,8T 224 PS

    TT 8n Coupé, Bj. 1999, 1,8T 179 PS

  • Ich fahre TT´s aller Generationen, unter denen auch den 8S/ TTS im Serienzustand. Auch wenn der 8n 224PS wirklich schön fährt kommt er mit dem 310PS 8s nicht mit, der 8s ist auch schön sportlich und direkt abgestimmt. Da könnte vielleicht was mit dem Probefahrt Fahrzeug nicht gestimmt haben.

    TT8n 3.2 quattro, Turbo GT30

    TT8s S, HG Motorsport Ansaugung

  • Das Probefahrzeug war einwandfrei in Ordnung - aber sportlich abgestimmt, nun ja, das war einmal...

    Übrigens haben inzwischen mir andere 8s TTS-Besitzer meine Eindrücke auch bestätigt...

    Gruß

    Andreas

    TT 8n quattro Roadster, Bj. 2002, 1,8T 224 PS

    TT 8n Coupé, Bj. 1999, 1,8T 179 PS

  • Letztlich werden hier immer noch die Folgen des Querlenkerbruchs bei meinem 8n-Roadster diskutiert, die bei mir zu der Einsicht geführt haben, dass ein 8n für mich als Nicht-Schrauber keinen Sinn macht, weil das auf die Dauer und mit weiter zunehmendem Alter dieser mehr als 20 Jahre alten Fahrzeuge zu ständigen Werkstattaufenthalten führt. Bei meinem 8n Roadster waren es in 15 Monaten sieben mehr oder weniger zeitaufwändige Werkstattbesuche, wobei es mir nicht um die Kosten geht, sondern um die Nerven und den zeitlichen Aufwand, der letztlich dazu geführt hat, dass ich den Roadster in der schönsten Saison wochenlang nicht mehr fahren konnte.

    Und da der 8s TTS aufgrund seiner von mir empfundenen Sterilität für mich auch nicht in Frage kommt, habe ich mich zu meinem großen Bedauern von diesem TT 8n-Hobby und damit von der Marke Audi endgültig verabschiedet.

    Gruß

    Andreas

    TT 8n quattro Roadster, Bj. 2002, 1,8T 224 PS

    TT 8n Coupé, Bj. 1999, 1,8T 179 PS