Beiträge von Simineon

    Ja, den hab ich schon richtig verstanden. Er bezog sich ja auch auf deutsche Winter (die gerade hier im Frankfurter Raum selten unter -5°C haben) und sagte, dass die speziellen Profile in dem Moment mehr leisten, als eine spezielle Gummimischung.


    Im Sommer, sagte bzgl Grip, sei der Unterschied zwischen den Profilen 5-10% weniger Auflagefläche, aber auch das würde durch die höhere Verzahnung teilweise kompensiert werden.


    Auf die Abnutzung angesprochen hat er nur seine eigenen Abnutzung angeben können, die mit ca. 60.000 km im Ganzjahresbetrieb durchaus beachtlich ist.


    Als Sicherheitsfaktor gab er zusätzlich an, dass ein Winterreifen bei Regen und nasser Strasse dem Sommerreifen überlegen ist und man daher durchaus dieses Plus mitnehmen solle.

    Ich habe diese Conti Winterreifen drauf und bin diese auch schon bei über 20°C gefahren und wäre nie auf die Idee gekommen, dass hier eine Sommer Gummimischung verwendet werden könnte.

    Mein persönlicher Eindruck war, deutlich weniger Grip und mehr Abrieb als bei kälteren Temperaturen.

    Welche Conti mit welchen Index ?


    Bis Index V gebe ich Dir vollkommen recht

    Ich glaube offen gesagt kaum, dass der Winterreifen eine Sommerprofilmischung haben, den genau hier liegt ja der entscheidenste Unterschied, zwischen Sommer und Winter.

    Die Mischung sind ja schon bei AllwetterReifen gegenüber dem Sommerreifen geändert, was die schlechteren Eigenschaften gegenüber dem Sommer- und Winterreifen erklärt..


    Nichts desto trotz bleibt auch bei vermeintlich gleicher Profilmischung das Problem es unterschiedlichen Profils, was den Winterreifen deutlich anderes Verzahnungsbild verleit und so das geänderte Einlenk- und Lastwechselverhalten erklärt.

    Ich erstelle mal nen eigenen Thread ... hier ist das etwas OffTopic

    Ich glaube offen gesagt kaum, dass der Winterreifen eine Sommerprofilmischung haben, den genau hier liegt ja der entscheidenste Unterschied, zwischen Sommer und Winter.

    Die Mischung sind ja schon bei AllwetterReifen gegenüber dem Sommerreifen geändert, was die schlechteren Eigenschaften gegenüber dem Sommer- und Winterreifen erklärt..


    Nichts desto trotz bleibt auch bei vermeintlich gleicher Profilmischung das Problem es unterschiedlichen Profils, was den Winterreifen deutlich anderes Verzahnungsbild verleit und so das geänderte Einlenk- und Lastwechselverhalten erklärt.


    Du hast mich missverstanden, ich rede nicht von einem Profil-, sondern von einer Gummimischung.


    Ich habe noch bisher noch keine Allwetterreifen mit einem W oder Y Index gesehen, geschweige denn gefahren.


    Bei den Standardwinterreifen (<190 km/h und <210 km/h) hast Du ja auch durchaus recht, es sind lediglich die Winterreifen, die Index W (<270 km/h) oder Y (<300 km/h) tragen.


    Mich würde jetzt mal wirklich interessieren, wer schon Winterreifen 245/35 93W im Sommer bei über 25°C drauf hatte und damit auch mehr als 10km, vielleicht tatsächlich auf nem Track gefahren ist oder etwas schneller unterwegs war.


    Mit anderen Worten: Kann jemand aus eigener Erfahrung berichten oder sind das alles nur theoretische Überlegungen ?

    <woltlab-quote data-author="Jochen_145" data-link="https://www.tt-owners-club.net/forum/index.php?thread/40778-06-15-09-2019-alpen-piemont-tour/&amp;postID=228695#post228695"><p>Mhh, das spricht jetzt nicht gerade für dich (sorry) :</p></woltlab-quote><p>Ich werde es so dem Fahrsicherheitstrainer des ADAC weitergeben, der mir diesen Rat gegeben hat. <br>Ebenso werde ich die Erkenntnis dem Entwicklungsingenieur von Conti weitergeben, der mir bestätigt hat, dass die Geschwindigkeitindizes W und Y (und nur diese) eine typische Gummimischung für den Sommer haben, aber ein Winterprofil bekommen haben.</p>
    <p><br></p>
    <p>Ist jetzt hier aber OffTopic ...


    Ich würde in den Alpen bei -2°C oben und 18-20°C unten lieber auf Winterreifen fahren, als auf Sommerreifen rutschen</p>

    denn im Tal hast Du bis zu 32 Grad

    und somit eine recht schlechtes Fahrverhalten auf Winterreifen .

    Selber erlebt oder nur die Aussage des Reifenhändler wiederholt ?
    Ich bin letztes Jahr auf dem Sachsenring auf Winterreifen gefahren und konnte trotz der extremen Temperaturen KEIN schlechteres Fahrverhalten feststellen.


    Die hohen Geschwindigkeitsindizes sind auch bei Winterreifen mit der Sommergummimischung produziert, sind also ebenso abriebfest. Aber ja, auch das ist nur eine Nacherzählung einer Aussage eines Conti-Ingenieurs ;)

    Hallo liebe Gardasee Tourteilnehmer,

    Am Donnerstag den 27.06. endet die Tour mit einem Ausflug nach Borghetto Sul Mincio einem hübschen Mühlendörfchen auf der Rückfahrt am Weg gelegen der Besuch der Agricultura CaBottura zum Wein und Olivenöl probieren und kaufen.


    Am Freitag den 28.06. nach dem Frühstück Verabschiedung der Abreisenden und alle Verlängerer natürlich zur freien Verfügung. Grüppchenbildung was auch immer, Pooltag, Verona oder Venedig. Wir bleiben bis zum 3.7.

    Uppps, wir reisen aus dem Hotel am 27.06. ab ... mal sehen, wie weit wir da noch mitfahren können.


    Viele Grüsse
    Thomas