Professionelle Motor- und Kraftstoffsystemreinigung - Exklusiv für TTOC Mitglieder

Generelle Themen um den TT
Benutzeravatar
greg
Beiträge: 84
Registriert: Mi Jan 27, 2010 8:34 pm
Wohnort: Hessen - RÜD

Re: Professionelle Motor- und Kraftstoffsystemreinigung - Exklusiv für TTOC Mitglieder

Beitragvon greg » Mi Jun 24, 2015 10:05 am

Grundsätzliche Frage eines "Unwissenden":
Macht es auch für den 8N 1.8er Sinn eine solche Reinigung durchzuführen, oder sind da nur die TFSI Motoren von betroffern??

Gruß greg
Gruß greg

Benutzeravatar
TheRingThing
Beiträge: 1114
Registriert: Mo Okt 31, 2011 1:49 pm

Re: Professionelle Motor- und Kraftstoffsystemreinigung - Exklusiv für TTOC Mitglieder

Beitragvon TheRingThing » Mi Jun 24, 2015 3:55 pm

Hi, also "Sinn" macht das immer.
Besonders wenn du schon so einige Kilometer auf der Uhr hast.
Die TFSI haben halt schneller Probleme als die etwas älter gedienten Motoren.
Schaden kann es auf keinen Fall.
Die Frage ist wie immer, ob es einem das Wert ist.

Wie stark man die Wirkung von "Davor" und "Danach" merkt, hängt viel davon ab
wie Du dein Fahrzeug gepflegt (kurze Ölwechselintervalle) und getreten (nicht ausreichend kalt gefahren) hast.
Immanuel und Rekkingen fahren ja auch etwas ältere TT 8N und bei denen war die Wirkung wie Du lesen kannst spürbar.

Benutzeravatar
TT Rekingen
Beiträge: 246
Registriert: Fr Feb 13, 2015 6:04 am
Wohnort: Schweiz Aargau

Re: Professionelle Motor- und Kraftstoffsystemreinigung - Exklusiv für TTOC Mitglieder

Beitragvon TT Rekingen » Sa Jun 27, 2015 7:18 pm

Bericht TEIL II

Heute wurde mein TT das erste mal nach der Reinigung eine längere Strecke bewegt und es ist wirklich genial was das ausgemacht hat .
Er dreht mega sauber hoch ohne spürbares Turboloch und die Stinkerei ist nun auch vorbei .
Habe die Reinigung auch bei einem Boxter machen lassen mit 233 TSD auf der Uhr ( danach lief der wieder so sauber wie am ersten Tag ) Die neuen Besitzer wunderten sich allerdings ein wenig gestern über den leider noch wahrzunehmenden Geruch ( nach kurzer Erläuterung war alles klar ) .
Also ich bin immer noch super Begeistert von BEDI und kann und werde es nur jedem empfehlen .
Wie weit es Spritersparnis bringt kann ich leider weniger beurteilen da ich dafür zu selten fahre .
Auf jeden Fall wird jedes Auto das durch meine Hände geht dieser Reinigung unterzogen.


Gruss

Ralph
Wir sparen, koste es was es wolle :-) :-)

Gruss

Ralph


VCDS und BEDI Reinigungen

Benutzeravatar
TT Rekingen
Beiträge: 246
Registriert: Fr Feb 13, 2015 6:04 am
Wohnort: Schweiz Aargau

Re: Professionelle Motor- und Kraftstoffsystemreinigung - Exklusiv für TTOC Mitglieder

Beitragvon TT Rekingen » Sa Jul 11, 2015 8:42 pm

Es wird ab September auch möglich sein die BEDI Reinigung in der Schweiz durchzuführen .

Thomas kommt mit Mech einmal im Monat für diesen Service her .

Ich freue mich das dieses nun möglich gemacht wird :D :D
Wir sparen, koste es was es wolle :-) :-)

Gruss

Ralph


VCDS und BEDI Reinigungen

Benutzeravatar
TheRingThing
Beiträge: 1114
Registriert: Mo Okt 31, 2011 1:49 pm

Re: Professionelle Motor- und Kraftstoffsystemreinigung - Exklusiv für TTOC Mitglieder

Beitragvon TheRingThing » Di Sep 08, 2015 7:48 pm

Hi, nachdem nun auch einige "Markenfremde" (ist ja nicht so das die Sache nur bei Audi funktioniert)
die Reinigung gemacht haben, kann man auch von älteren Bimern, und Zuffis positives Feedback vermelden.
Von ollen Dreiern und Zeh 180ern war da alles mögliche dabei.
Die Wochenend Garagengleiter und Pedalstreichler merkten nicht arg so viel, die etwas olleren Pendler
mit viel Kilometern wunderten sich alle.

Ich denke das hier ganz viel von der Reinigung der Drosselklappe und der Einspritzdüsen her rührt.
So einige berichten nach dem Wechsel auf Addinol auch von einem etwas ruhigeren Motor.
Viele berichten davon, das sie schneller auf Betriebstemperatur kommen.
Das ist übrigens bei mir auch der Fall.
Der Effekt ist mit frischem Öl natürlich am stärksten.
Da ich mittlerweile eh alle 15000 wechsle, merke ich gerade hier eine positive Wirkung.

Verglichen mit dem guten Liqui Moly was ich vor Addinol immer fuhr und was zeifelsohne
ein sehr gutes Öl ist, bin ich bei gleichem Streckenprofil ca. 4-5 km eher auf 91 Grad Öltemperatur.
Das ist einiges.
Bei Vollast habe ich ca. 3-4 Grad weniger Öltemperatur auf der Uhr.
Das möchte ich aber noch etwas länger beobachten, da auch die Außentemperatur hier eine
Rolle spielt.

So far ;)

Benutzeravatar
AutomobilisTT
Beiträge: 704
Registriert: So Mär 10, 2013 12:56 pm
Wohnort: 33330 Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Professionelle Motor- und Kraftstoffsystemreinigung - Exklusiv für TTOC Mitglieder

Beitragvon AutomobilisTT » Di Sep 08, 2015 9:23 pm

Stehe diesen sogenanten Additiv-Spezialisten eher ablehnend gegenüber!
Bin in diesem Fall aufgrund der sehr guten Beurteilung schon überrrascht!
Die geschilderten subjektiven Empfindungen müssen aus meiner Sicht erstmal auf Prüfständen nachgewiesen werden!
Kippe jedes Jahr neues Öl in meinen Boliden, Ölfilterwechsel obligatorisch, nebst Luftfilter bei ca. 6.000 KM per Anno.
Laufleistung 71.000 KM nach 10 Jahren. Scheckheftgepflegt!
Verpass ich was ?
AutomobilisTT Micha
Audi TT 8N Coupe, 132 KW Front
Quarzgrau/Karmesinrot
EZ: 06/2005 / 75.000 KM

Benutzeravatar
TheRingThing
Beiträge: 1114
Registriert: Mo Okt 31, 2011 1:49 pm

Re: Professionelle Motor- und Kraftstoffsystemreinigung - Exklusiv für TTOC Mitglieder

Beitragvon TheRingThing » Di Sep 08, 2015 10:49 pm

Ahm, hier gehts eigentlich nicht um Additive.
Additive würden im System verbleiben.
Es geht um eine komplette Motorreinigung und um den danach natürlich fälligen Ölwechsel.
Das Reinigungszeugs (speziell der Tankzusatz) hat sich nach ein paar hundert Kilometern verflüchtigt.
Der soll quasi nur die Hauptreinigung strecken.
Das einzige was du zusätzlich an dauerhaften Additiven machen kannst wäre im Kontext der Bedi Ölprimer.
Den muss man aber nicht nehmen.
Was noch geht, wäre nach ein paar Tausend Kilometern wieder den Tankzusatz zu nutzen.
Kann jeder halten wie er möchte.

Ich werde es nach meiner Reinigung so halten:
Alle 15000 Km vor dem Ölwechsel, den Ölreiniger rein,
(hatte ich auch schon vorher mit LM gemacht)
dann direkt wechseln und ca. alle 7500 mal den Tankzusatz.

Bei Additiven bin ich sonst auch eher vorsichtig.
Beispielweise diese Keramik- oder Pseudoteflon- Zusätze (Was für die Pfanne gut ist...).
Sowas kann böse ins Auge gehen.
Speziell bei Plasmabeschichteten oder Lasergehärteten Zylinderinnenwänden.
Dort wären Zusätze welche die mit Mühe erarbeiteten Strukturen quasi zuschmieren sehr negativ.
Das Zeug kann man bestenfalls für olle Sauger vor den 70ern nehmen.
Und selbst da...

Was Öladditive angeht:
Wenn durch Additive die Alterung des Öls vertagt wird, ist das OK.
Aber das tun die Hersteller von Longlifeölen ja sowieso.
Kurzzeit- (na immerhin heute auch so um 15000 km) Öle kann man so aber schon besser machen.

Mein Fahrprofil beinhaltet so einiges an Kurzstrecken.
Daher gucke ich eben, das dem Motor zumindest beim Öl gutes widerfährt.

Benutzeravatar
Claudio_C_CH
Beiträge: 346
Registriert: So Dez 21, 2014 1:59 pm

Re: Professionelle Motor- und Kraftstoffsystemreinigung - Exklusiv für TTOC Mitglieder

Beitragvon Claudio_C_CH » Mi Sep 09, 2015 12:17 am

Kurz noch ein Erfahrungswert von mir.

Mir ist aufgefallen, dass ich mit dem Addinol unter Volllast eher 4-5 Grad heisser bin in meinem TTS 2009.
Am Freitag ist der nächste Ölwechsel dran. Werde dann das Öl nehmen, was mein Tuner empfiehlt und vergleiche dann nochmal.

Soweit läuft der Laden aber ruhig. Bei mir hatte es ja auch null Qual oder Gestank das rausgekommen ist. Diesen Tankzusatz überlege ich mir aber dennoch auch zu holen und in regelmässigen Abständen reinzukippen.
TT-lichi Grüessi us dr SchwiiTTz :)

TTRS 8s
Project Blackout 1200

TTOCH-Tour am 29.03.2015 - ✔
TTOCH-Tour am 17.05.2015 - ✔
Doppel-Event BaHi & Gardasee vom 12.06 - 19.06.2015 - ✔
TTOCH-Tour am 12.07.2015 - ✔
Birthplace Tour Györ vom 18.09. - 20.09.2015 - ✔
TTOCH-Tour am 01.05.2016 - ✔
Triple-Event BaHi, Dolomiten & Gardasee vom 03.06 - 12.06.2016 - ✔

Benutzeravatar
TT Rekingen
Beiträge: 246
Registriert: Fr Feb 13, 2015 6:04 am
Wohnort: Schweiz Aargau

Re: Professionelle Motor- und Kraftstoffsystemreinigung - Exklusiv für TTOC Mitglieder

Beitragvon TT Rekingen » So Sep 13, 2015 2:15 pm

Hoi

Also ich kann nix negatives über das Addinol sagen ausser auch 3-4 Grad heisser , habe jetzt 5W 40 drin vorher 0W 40 Mobil1 .
Kehre allerdings wieder zum Mobil1 zurück irgendwie riecht der einfach besser damit :D :D
Habe Ihn nun 2 mal nach Stuttgart gescheucht und jedesmal riecht der Ölig das war mit dem Mobil1 nicht so .
UND NEIN habe keinen Ölverlust das es deswegen riecht .

Wir sind Menschen und die lassen sich von Emotionen leiten ;) auf dem Papier mag das Addinol genauso gut sein wie das Mobil1 aber meine Nase und mein Gefühl sagt besser Mobil1 0W40 .
Muss halt nach jeder längeren Fahrt vorne alles checken ( auch ein Tick vielleicht , sehr wahrscheinlich , bestimmt :shock: ) .
Wir sparen, koste es was es wolle :-) :-)

Gruss

Ralph


VCDS und BEDI Reinigungen

Benutzeravatar
TheRingThing
Beiträge: 1114
Registriert: Mo Okt 31, 2011 1:49 pm

Re: Professionelle Motor- und Kraftstoffsystemreinigung - Exklusiv für TTOC Mitglieder

Beitragvon TheRingThing » Fr Jan 08, 2016 1:37 pm

Mal wieder neues zum Thema

Gestern war ich wegen ein paar kleineren Fahrwerksproblemen mal wieder in der Werkstatt.

Es stand neben meinen Arbeiten eine Motorreinigung eines 3,2er TT 8N mit 234000 km Laufleistung an.
Die Maschine war übel mit Ruß zugesetzt weil der Besitzer die Maschine nahezu kaputtoptimieren ließ.
(Tuning, falsche Einstellung der ECU, diverse sinnlose Anbauteile, undichte Stellen in der Luftführung, etc.)

Nach dem Rücksetzen der Fehlprogrammierungen auf den Werkszustand, dem Rückbau einiger Sünden und einer Logfahrt mit VCDS
hatte das Fahrzeug über 40 PS Leistungsverlust (gegü. Serie), lief unregelmäßig (Leistungsverlust vorher ca. 55 PS)
und qualmte nach wie vor wie ein alter Ofen.

In diesem Fall ging es dann auch nicht mehr mit einer normalen Reinigung ab, vielmehr musste quasi das doppelte
Paket den Job tun.
Ich war jetzt schon bei einigen Reinigungen dabei und habe ja auch selbst eine gemacht.
Aber so gequalmt und gestunken hats noch nie.
Nach gut einer Stunde Bearbeitung mit der doppelten Menge Bedi, (nach vorherigen Entfernen der Verkrustungen
an der Drosselklappe und am Einlass, nebst Intensivspülung des Ölkreislaufs) wurde dann in diesem Fall ein Zwischenölwechsel
mit rein mineralischem Billigöl gemacht um den erhöhten Eintrag an Reinigungsmitteln aus dem Ölkreislauf zu spülen.
Dazu wurde das Fahrzeug 50 km mit verschiedenen Lastzuständen bewegt.
Danach wurde das Öl abgelassen, alle Filter erneuert, mit Addinol aufgefüllt und der Bedi Ölzusatz zugefügt.
Dann wie üblich der Tankzusatz zugefügt und wieder auf Logfahrt gegangen.

Und ei sieh da, das Fahrzeug hatte wieder die Leistungswerte ab Werk.
Im Anschluss wurde das NWT aufgespielt und der Motor etwas optimiert.

Als dann der Besitzer nach der Übernahme und einer längeren Probefahrt zurück kam
grinst der quasi rundum (Selten so ein breites :D gepaart mit leuchtenden Augen gesehen.)
"Ihr habt's doch da a neue Maschina neibaut?!"
Dennoch stehen einige Arbeiten wie der Wechsel der Steuerkette nebst Gekröse an, da diese
die ganzen Sünden im Vorfeld nicht wirklich gut überstanden hat.
Das soll demnächst gemacht werden.

Wenn man davon ausgeht, das das Fahrzeug eigentlich zum Verwerter gehen sollte, weil der so nicht mehr durch den TÜV kam
(Klar, wenn man die Prüfhalle zunebelt) und man von einem Motorschaden ausging, dann hat die Reinigung und die vernünftige Einstellung
dem TT ein zweites Leben ermöglicht.

Der Besitzer ist von Deppentuning bei seinen "Spezeln" jedenfalls geheilt.
Jetzt kommt noch der Polo von der Frau dran, die überwiegend Kurzstrecke fährt.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast