Umbau von Chorus 2+ auf RNS-E 193D

Zu den Schrauben, Kabeln und Streben des Audi TT Modells 8J, Baujahr 2006 und neuer
Benutzeravatar
TheRingThing
Beiträge: 1114
Registriert: Mo Okt 31, 2011 1:49 pm

Re: Umbau von Chorus 2+ auf RNS-E 193D

Beitragvon TheRingThing » Mi Jul 27, 2016 12:44 am

Na dann - viel Rauch um nichts. Schön das es geklappt hat.
Aber den einen oder anderen Nachrüster kann das schon treffen.
Der Punkt ist: Wenn bei Schalt-Diversity von ZF geredet wird (Zwischenfrequenz)
liegt diese ZF bei der Ausgabe so im Mittel bei 10,7 MHz bei UKW.
Das wäre im Normalfall der Frequenz nach dann im Kurzwellenbereich.
Historisch gesehen hat man das bei fast allen zu messenden Radiofrequenzen gemacht.
Als Beispiel: Eine Bandspektrum Anzeige (also das Scope zu einem Spektrum / Spectrum- Analyzer)
Dabei variiert die ZF je nach Frequenzband.
Auf das jeweilige Band bezogen ist die ZF fix.
Das hat gerade bei Überlagerungsempfängern (Radio) große Vorteile (Störsignale...)
Bei der Schalt-Diversity, wird danach immer das beste (stabilste - nach Feldstärke) Signal aus dem Empfangskreis
bezogen. Dazu werden zwei verschiedene Antennen mit einem gewissen Abstand benutzt.
Bei Phase-Diversity liegr es etwas anders. Ein Tuner ist auf eine gewisse Frequenz eingestellt, ein zweiter sucht im Hintergrund ständig nach
derselben Station aber eigentlich auf einer anderen Frequenz, welche eine bessere Feldstärke bietet und schaltet dann um.

Nun ja, das wird sich mit den SDR (Software Defined Radios) und dem Digitalfunk eh bald alles ändern.
Aber das ist ne andere Story.


Zurück zu „Technik 8J (2006-2014)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste