Funkgeräte für Ausfahrten

Alles was nicht in die anderen Foren passt
Benutzeravatar
kus
Beiträge: 9
Registriert: Mo Mai 09, 2016 9:36 pm

Funkgeräte für Ausfahrten

Beitragvon kus » So Mär 19, 2017 1:04 pm

Hallo Zusammen,

nachdem ich über die Suche nicht fündig geworden bin, hier ein extra Thread:

Ich bin gerade auf der Suche nach Funkgeräten für die nächsten Ausfahrten, habt ihr Empfehlungen?

Wieviele Kanäle sind sinnvoll bzw. notwendig?
Welches Zubehör braucht man, um sie legal in Straßenverkehr einzusetzen?

Danke für eure Tipps!

Benutzeravatar
Erich N.
Beiträge: 283
Registriert: Do Mär 08, 2007 12:24 pm
Wohnort: Lauf a.d.Pegnitz
Kontaktdaten:

Re: Funkgeräte für Ausfahrten

Beitragvon Erich N. » So Mär 19, 2017 2:21 pm

Hallo,
im TTOC verwenden wir Motororola T80, wir in der Frankengruppe haben fünf zum Ausleihen.
Einige Mitglieder haben sich selbst welche gekaoft.

Gruß
Erich
TT-Roadster 8N, Amulettrot
Ein Leben ohne Roadster soll möglich sein - es macht aber viel weniger Spaß,
denn das Leben ist zu kurz, um geschlossen zu fahren!

Benutzeravatar
TheRingThing
Beiträge: 1114
Registriert: Mo Okt 31, 2011 1:49 pm

Re: Funkgeräte für Ausfahrten

Beitragvon TheRingThing » So Mär 19, 2017 4:08 pm

Hi, du kannst PMR 446 (analog) oder DMR 446 (digital) mit regulär max 8 Kanälen oder LPD 443.nutzen.
LPD hat sich auf Grund der geringeren Reichweite allerdings weitgehend erledigt.
Es gilt: Je niedriger die Frequenz, desto größer die Reichweite auf Grund geringerer Kanaldämpfung im Gelände.
Ich würde derzeit auf PMR/DMR Geräte setzen, da es hier eine befristete Genehmigung bis 2022 gibt.
Danach kann es sein, das man wieder neue Geräte kaufen muss.

Die Geräte haben eine sog. Quasselsperre, d.h. sie senden max. 180 sek. pro Ansage.

Zu beachten brauchst Du im Fahrbetrieb nichts, da Funkgeräte nicht mit Mobiltelefonen gleichgesetzt sind (zumindest noch nicht).
Kontrolliert kannst Du trotzdem werden, wenn die Staatsmacht der Meinung war, dass du ein Handy genutzt hast.

schnellchen

Re: Funkgeräte für Ausfahrten

Beitragvon schnellchen » So Mär 19, 2017 7:07 pm

Für die Regionalgruppe Harz und Heide haben wir ebenfalls Motorola im Einsatz. Wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht:

https://www.amazon.de/Motorola-Extreme- ... er%C3%A4te

Benutzeravatar
TTegu
Beiträge: 435
Registriert: So Dez 28, 2014 4:48 pm

Re: Funkgeräte für Ausfahrten

Beitragvon TTegu » Mo Mär 20, 2017 8:04 am

Hallo

zumindest bei uns in der Schweiz sieht die Rechtslage, gemäss Strassenverkehrsgesetz, etwas anders aus ;)
Das Bedienen des Handfunkgerätes, während der Fahrt, ist untersagt und wird wie folgt geahndet:
- Vornahme einer Verrichtung welche die Bedienung des Fahrzeuges erschwert
(darunter fallen auch solche Dinge wie Essen, Trinken, Lesen der Zeitung etc.)

Es folgt eine schriftliche Anzeige an die zuständige Staatsanwaltschaft und eine Kopie der Anzeige an das Strassenverkehrsamt - Folge: Bussgeld von einigen hundert Franken, Schreibgebühren und noch einen Entzug des Führerausweises von mindestens einem Monat.

Also Augen auf :roll:
TT roadster quattro / nimbusgrau / mokassinleder / 19" sportec

schnellchen

Re: Funkgeräte für Ausfahrten

Beitragvon schnellchen » Mo Mär 20, 2017 9:55 am

Uih - danke für den Hinweis. Da wir auf unserer Frankreichrundtour am Abschluß auch die Schweiz dabei haben, werden wir dann mal die Funken nicht nutzen bzw. die Freiprecheinrichtung der Funken einsetzen. Das dürfte dann ja erlaubt sein.

Benutzeravatar
kus
Beiträge: 9
Registriert: Mo Mai 09, 2016 9:36 pm

Re: Funkgeräte für Ausfahrten

Beitragvon kus » Mo Mär 20, 2017 7:48 pm

Danke für Eure zahlreichen Antworten, werde mich mal nach den T80 umschauen. Für diese gibt es ja auch einiges an Zubehör.

Für Fahrten im kleineren Kreis und in Bereichen mit guter Handynetzabdeckung haben wir bisher eine Onlinetelko http://www.meebl.de/ eingestellt. Das funktioniert eigentlich auch sehr gut, besonders in Verbindung mit einer Freisprecheinrichtung definitiv rechtlich unproblematisch.
Der Haken sind nur die kurvenreichen Strecken, welche in der Regel mit schlechtem Handynetz einhergehen. ;)

Benutzeravatar
TheRingThing
Beiträge: 1114
Registriert: Mo Okt 31, 2011 1:49 pm

Re: Funkgeräte für Ausfahrten

Beitragvon TheRingThing » Fr Mär 24, 2017 3:40 am

TTegu hat geschrieben:Vornahme einer Verrichtung welche die Bedienung des Fahrzeuges erschwert
(darunter fallen auch solche Dinge wie Essen, Trinken, Lesen der Zeitung etc.)


Wusste nicht das Feistus Raclettus noch lebt :mrgreen:

Hunderte Franken, Stock, Peitsche, In den See mit einem Gewicht an den Füßen :twisted:

Benutzeravatar
kus
Beiträge: 9
Registriert: Mo Mai 09, 2016 9:36 pm

Re: Funkgeräte für Ausfahrten

Beitragvon kus » Fr Mär 24, 2017 8:54 pm

Querverweis: Nutzung von Funkgeräten bei den Touren im Ausland
viewtopic.php?f=4&t=39997


Zurück zu „Dies und Das“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast