Verschleißbild Bremse

  • Hi,

    nach 60 TKM werden so langsam meine Bremsen fällig, 2.0 8j,211 PS quattro, im Moment ist die Erstausstattung noch drauf. Beim Reifen wechsel ist mir auf gefallen das ich noch so ca. 4 mm drauf hab. Nur vorne links ist schon mit dem Auge zu erkennen das es weniger ist wie bei den anderen 3 Bremsen. Vorne links muss also runter, die anderen 3 könnte man noch etwas fahren. Ist das normal? Die hinteren Scheiben sind kaum dünner geworden die vorderen deutlich. Tauscht man trotzdem alle Scheiben mit aus. Welche Scheiben Bremsklötze würdet ihr empfehlen. Fahrzeug wird nicht auf der Rennstrecke eingesetzt aber schon mal bei der ein oder anderen Kurven fahrt in der Eifel eingesetzt. Fahre ja kein Fiat Bambino 😁.

  • Hallo Hans-Dieter,


    auf die Frage, was ich empfehlen kann:


    Tarox Scheiben (glaube Zero ist mit ABE) und passende Beläge (z.b. Ferodo)

    RalfJ hat die auch drauf


    Bremst wesentlich besser, hält auch schon lange. Und flotte Pässe sind kein Problem mehr. Wird nix weich. Original Sattel etc bleibt.


    Hier gibt's einen guten Shop mit top Beratung


    https://www.at-rs.de/shop/

  • Hallo Hans-Dieter,

    Du müsstest dann an der Vorderachse beide Seiten wechseln. Eine einzelne Bremsscheibe oder den Belagwechsel auf einer Seite, macht man nicht.

    Wenn die Bremsscheiben an der Hinterachse keine Riefen oder nicht wesentlich dünner geworden sind, brauchst du dort nur die Bremsbeläge wechseln.

    Viele Grüße, Jürgen

  • Beim Reifen wechsel ist mir auf gefallen das ich noch so ca. 4 mm drauf hab. Nur vorne links ist schon mit dem Auge zu erkennen das es weniger ist wie bei den anderen 3 Bremsen. Forne links muss also runter, die anderen 3 könnte man noch etwas fahren. Ist das normal?

    4mm ist doch noch ein ordentliches Stück. Solange die anderen Beläge noch gut sind und der Verschleissanzeiger noch nicht anschlägt, kannst du eigentlich erstmal noch fahren.

    Audi gibt die Verschleissgrenze mit 2mm an.


    Das sich die Beläge unterschiedlich stark abnutzen ist normal.

    Da AFAIR Audi beim 8J nur an der linken Seite den Bremsbelagverschleisskontakt verbaut hat und dies das Belagpaar ist, welches bei dir am meisten verschliessen ist, behaupte ich: "alles im grünen Bereich.. "


    Die hinteren Scheiben sind kaum dünner geworden die vorderen deutlich. Tauscht man trotzdem alle Scheiben mit aus.

    Miss die Scheibendicke:

    Audi hat eine Mindeststärke für die HA-Bremsscheiben festgelegt. Diese beträgt für die nicht innenbelüfteten Scheiben 9mm, neu sind sie bei 12mm (für die Innenbelüfteten 19mm).

    Liegst du bei deiner Scheibenstärke >10,5mm kannst du die Scheiben problemlos noch einmal der gleichen Belastung aussetzen, wie du es bis hierher gemacht hast.

    Voraussetzung ist natürlich, dass die Scheiben beidseitig ein sauberes Tragbild ohne Riefen haben.


    Welche Scheiben Bremsklötze würdet ihr empfehlen.

    Jetzt wird es interessant, denn mit "tausend Belägen" gibt es "zweitausend Meinungen":

    Gibt ein paar Randparameter an, die beachtet werden sollten:


    - ist es wichtig, dass das Kaltbremsverhalten optimal ist ?

    - Müssen die Beläge eine ECE Zulassung haben ?

    - soll sich die Bremsleistung verbessern oder die Beläge nur weniger zum Fading neigen ?

    - welche Rolle spielen die Kosten der Beläge ?

    - hattest du jemals einen Ansatz eines Problems mit der Standfestigkeit der Serienkomponenten ?


    Gleiche Fragen solltest du dir für die Scheiben stellen.

  • Hallo Hans-Dieter,

    Du müsstest dann an der Vorderachse beide Seiten wechseln. Eine einzelne Bremsscheibe oder den Belagwechsel auf einer Seite, macht man nicht.

    Wenn die Bremsscheiben an der Hinterachse keine Riefen oder nicht wesentlich dünner geworden sind, brauchst du dort nur die Bremsbeläge wechseln.

    Viele Grüße, Jürgen

    Ok, Danke. Das mit dem Tauschen auf den Achsen ist mir schon bewusst.

  • Supi, die Daten kannte ich noch nicht. Hatte mir schon gedacht das der TT eine Verschleiß Anzeige hat, ich war mir aber nicht sicher.

    Insbesondere habe ich mich für den Sachsenring und die Alpen Tour an gemeldet. Da würde ich nur ungern mit blanken Bremsen da stehen.


    Mit den Bremsen bin ich soweit zu Frieden, beim Fahrer Training waren es eher die Reifen die etwas schlapp gemacht haben. Hatte etwas schwache Winterreifen im März drauf. Bevor ich irgendwie auf die Tube drücke fahre ich soweit erst mal alles warm deshalb kann ich zum kalt bremsen etwas wenig sagen. ECE muss ich erst mal googeln 😁. Ab und zu habe ich Berg ab das Problem das die Bremsen nicht so recht wollen, eventuell bin ich da auch etwas zu schnell unterwegs. Fühlt sich Dan komisch weich an, Fading? Grundsätzlich dürfen die Bremsen etwas teurer sein, so halte ich es auch bei den Reifen. Kann schon mal entscheidend sein einen Meter früher zu stehen. Unnötig teuer muss es auch nicht sein, fahre mit dem Teil ja eigentlich nicht auf der Rennstrecke. Also gute Marken Ware würde mir sicherlich reichen.

  • Wenns normal mit sportlichen Fahrspaß, kann ich die Textar Pro empfehlen. Hab die vorne schon seit 30000 km drauf, die kann auch mal nen Pass oder Touristenfahrt ab.

    Die Kombi von Marcus behalte ich mir mal im Hinterkopf.


    See ya

    Jürgen

    2000er 8N Coupe 225 PS - 2005er 8N Roadster 179 PS - 2004er 8N Roadster 250 PS - 2011er 8J Roadster 211 PS

    Einmal editiert, zuletzt von TTR ()

  • Tarox mit Ferodo in den Seealpen, Sachsenring gefahren. Auf dem 8j.

    Ralf J auch, auf dem 8S

    Super bremsleistung, kein Fading in den Alpen und zu dem Shop : Anekdote :

    Stelvio runter abends im flotten Tempo.

    Bremse hat geraucht im Tal - kalt gefahren.

    Scheiben blau. Shop angerufen, Bilder geschickt.

    Anweisung mal 10 km fahren und immer leichter bremsen, dann sind die wieder Silber.

    War auch so. Können viel Hitze ab.

    Top Service, top Bremse.

  • Ab und zu habe ich Berg ab das Problem das die Bremsen nicht so recht wollen, eventuell bin ich da auch etwas zu schnell unterwegs. Fühlt sich Dan komisch weich an, Fading?

    Ja, das könnte ein Ansatz von Fading sein..

    ECE

    .. oder besser : mit Strassenzulassung :)


    Nicht jeder fährt einen Bremsbelag, der eine Strassenzulassung.

    Meist fällt es nicht auf und wird auch seltents nachgeprüft..




    Wenn du überlegst, dass du bis jetzt mit dem Serienmaterial unterwegs und grundlegend zufrieden bist, gebrauchst du IMA nicht teurer "Rennmaterial" zu verbauen.


    Ich würde wahrscheinlich in deinem Fall auf eine Brembo Xtra bei der Scheibe tendieren. Dies ist im Prinzip eine gelochte Serienscheibe mit einer guten Korrosionsbeschichtung.

    Die Bremsleistung verbessert die Scheibe nicht wirklich, jedoch ist sie etwas temperaturstabiler.


    Bei den Belägen würde ich auf eine fadingstabilieren "Sportbelag" gehen.

    Ich habe hier gute Erfahrungen mit Ferrodo DSPerformance gemacht, wenn die Beläge noch eine Strassenzulassung haben sollen.

    Ist dies nicht so wichtig, hat Pagit sehr gute (Renn-)Bremsbeläge, die auch auf der Strasse funktionieren. Jedoch muss du dich da ein bisschen einlesen: nicht jeder Pagit brems stabil bei Umgebungstemperatur. Zudem sind Pagit recht hochpreisig.


    Auch Brembo hat inzwischen einen Sport-Bremsbelag. Jedoch ist dieser nur sehr allgemein beschrieben und ich kenne kaum Erfahrungsberichte..


    Wenn du ehr weniger Kilometer fährst und damit deine Bremse länger am Fahrzeug verbleibt, rate ich von EBC-Bremsbelägen ab:

    Z.T. sind diese eh recht aggressiv zu Scheibe, haben zwar hohe Reibwerte, aber hierzu ehr nicht aussreichende Temperaturstabilität, warum sie dann doch wieder zum Fading neigen.

    Allgemein hatten bis jetzt jedoch ALLE EBC-Beläge, die ich in irgendeiner Form in den Händen hatte, deutliche Probleme mit Korrosion, auf Dauer brechende Belagsoberflächen oder gar das Abtrennen des Belages vom Belagträger.

    Die Probleme stiegen, je länger die Beläge verbaut waren.



    Einen zusätzlichen Tip noch:


    wenn du da nächste Mal die Bremsflüssigkeit wechselst (wechseln lässt), verwende anstatt die DOT4 eine DOT4LV:

    diese ist IDR unwesendlich teuerer, ist jedoch viskoser und hat einen Trocken- und Nasssiedepunkt, der denen von normaler "Sport"-Bremsflüssigkeit (ATE-Blue-racing, EBC etc.) in nichts nachsteht.

  • Was haltet ihr von der Kombi, Beispiel Vorderachse ?


    https://www.kfzteile24.de/

    Bremsscheibe BREMBO XTRA LINE 73,82 €

    Bremsbelagsatz, Scheibenbremse "BREMBO XTRA LINE" 70,78 €


    https://www.at-rs.de/

    Die Ferodo DS sind mir dann doch etwas zu teuer für den Zweck 166 € pro Seite.

    Ferodo Bremsbeläge DS Performance 166 €

    Brembo Bremsscheiben Xtra 241 €


    Irgendwe habe ich einen knick in der Leitung, Preis bei den Bremsscheiben ist schon enorm.

    Der Preisunterschied kommt mir etwas merkwürdig vor.






  • Nee, im Preise sind schon groben im Rahmen der Tolleranzen:


    bei kfzteile24.de sind die Scheiben Stückpreise beim at-rs.de Paarpreise.

    Zudem ist bekannt, dass der Ralf Schmitz einen tollen Service und eine tolle Beratung, aber (leider) nicht die besten Preise hat..


    Das können einfache "rein-raus-Händler" billiger, mit dem Manko des Service.


    Dass die Ferrodos teuer sind, ist bekannt.

    Daher greifen einige zu EBC. Originalaussage von at-rs.de zu diesem Thema:


    " dass die Ferrodos deutlich teurer sind, ist berechtigt, der Qualitätsunterschied schon gross.."


    ich kann dies inzwischen bestätigen und rate daher inzwischen von den EBCs ab, wenn Geld eine untergeordnete Rolle spielt.

    Ich kenne halt halt die Brembo HP Sport 2000 nicht, wobei du hier auch etwas mehr als 15€ sparst.

    Die Brembo Xtra Beläge sind halt "angepasste" Strassenbeläge. Ich denke, du kommst damit klar, da du bis jetzt auch nicht wirklich Problem mit dem Serienmaterial hattest.


    Der Mehrpreis der Sportbeläge ist halt das Delta, welches du bereit sind musst zu bezahlen, dass der Belag einen höheren Reibwert hat und deutlich später ins Fading kommt.


    Ob es dir es wert ist, muss du allein entscheiden


    Zuverlässig bremsen, wird das Brembo "advanced"-Standart Material. Genau wie das von Textar oder ATE auch.

  • Habe mich für Zimmermann entschieden !

    Satz gelochte Bremsscheiben mit Beläge Vorderachse 213 Euro

    Satz gelochte Bremsscheiben mit Beläge Hinterachse 161 Euro

    Laut Zimmermann :

    Besseres Nassbremsverhalten

    Bremsstaub und Wasser werden permanent abgeführt

    Sportliche Optik

    Bessere Optik durch Anti–Korrosionsbeschichtung Coat Z

    Spürbare Verbesserung der Bremsleistung ihres Fahrzeugs

    Bremsenfading wird vermieden

    Die Ansenkung der Bohrungen dient gleichzeitig als Verschleißanzeiger

    Austausch der Originalscheibe 1:1 möglich

    Nicht eintragungspflichtig ‚ entweder mit ABE ( wird mitgeliefert) oder mit ECE R 90 Freigabe