Ölkanne im Display

  • Hallo liebe TT Freunde,

    Habe mir jetzt einen 8n zugelegt mit 125.000km runter.

    Leider mit dem Long Life intervall.

    Doch nun kommt "immer" nach Autobahn Fahrten (nicht heizen sondern so 130-150) eine aufblinkende Ölkanne im Display. Meist wenn ich ein paar Minuten von der Autobahn runter bin.

    Ich habe nachgeschaut, Öldruck zu niedrig!?

    Woran könnte das denn nun liegen und wie überprüft man das?!


    Liebe Grüße

    TTom

  • Ist die Meldung in Rot und kommt mit einem 3 maligen Piepton ?


    Dann ist es die Öldruckwarnung =O


    Dann liegt der Öldruck unterhalb der kritischen Schwellen und das ist gar nicht gut !

    Wenn möglich, den Öldruck unter verschiedenen Lastzuständen messen und bewerten.


    Gründe hierfür können unterschiedlichste sein:


    - Ölpumpe hat ein Problem

    - Bypassventil der Ölpumpe hat ein Problem

    - Ölschlamm am Ansaugsieb der Ölpumpe


    Letzteres ein bekanntes Problem am 1.8T Motor:

    Gerade mit LL-Ölintervallen neigt der Motor zum Ölschlammblinden, der sich am Ansaugsieb absetzt und damit die Ölversorgung der Ölpumpehemmt.


    Wenn der Öldruck nur unter höheren Lasten (Drehzahlen) zusammenbricht, ist dies eine wahrscheinliche Erklärung.

    Dann heisst es:

    Motor mit einem Ölprimer "spülen", anschliessend die Ölwanne abnehmen und das Sieb, sowie die Ölwanne reinigen und anschliessend neues Öl verfüllen. Meist hat man das Problem dann wieder behoben.

    Den Ölschlamm sieht man beim Abnehmen der Ölwanne deutlich.


    War es das nicht, muss man Richtung Ölpumpe/Bypass suchen

  • Ich tippe auf Ölschlamm da der Wagen in den letzten Jahr auch wenig bewegt würde.

    Mh hört sich nach einer dreckigen Arbeit an ^^

    Geht aber meist auch dann nach 30 Sekunden wieder weg. Kann es zu großen Schäden kommen wenn man erstmal so fährt?

    Und was kostet das denn wenn man es machen lässt?

  • Wenn du den Motor höher belastest schon. Die Ölversorgung passt ja nicht mehr. Daher solltest du die Drehzahl und die Last so gering, wie möglich halten, solange das Problem nicht gelöst ist.


    Ich habe die Arbeit damals zusammen mit Freunden gemacht, daher kann ich nichts zu Kosten sagen.

    Mein Motor war zudem recht sauber. Dennoch habe ich auf Verdacht die Ölwanne geöffnet, da mein Audi-Servicetechniker mich eindringlich auf das Problem beim 1.8T-Motor hingewiesen hat. In diesem Zusammenhang habe wir dann gleichzeitig Ölleitbleche und AGR getauscht.


    Wenn du dich an die Arbeits machts oder diese Arbeit in Auftrag gibt's, kann ich dir eine Motorspülung mit Ölprimer sehr an Herz legen.


    Ich habe dies mit Produkten der Firma Lambda gemacht und war wirklich erstaunt über das Resultat.

    Aber sicher gibt es auch noch andere Hersteller