Rubbelnde Scheibenwischer

  • Das ist bei den Quattros eine Eigenart des Standard-Auspuffs. Es kann sein,
    dass das ehe bei älteren TTs vorkommt, ich hab' 11/99. Warum er das tut,
    weiß ich auch nicht. Auch bei mir meinte die Werkstatt dass sich das so
    gehört. Haha


    Seit ich die Topgear-Rohre drin habe, ist Ruhe. Das deckt sich mit den
    Erfahrungen mindestens eines anderen Owner (ähnlich "alter" TT, anderer
    neuer Auspuff). Als ich das wußte, war meine Bereitschaft in Edelstahl zu
    investieren, stark erhöht.


    --
    Servus,


    HerberTT
    TTCQ 225
    M-GW4321


    "Julia GulieTTa" <julia911@gmx.net> wrote in message
    news:cgfmo4$tnt$1@tt-owners-club.net...

  • Die Lösung:


    Den ollen Planwagen weg und ein richtiges Auto mit richtigem
    Dach ins Haus. ;-)


    Gruß Björn


    :hat jemand infos oder loesungen fuer dieses alte problem???
    :
    :danke,
    :julia
    :
    :
    :Uwe Pfister wrote:
    :
    :> Hallo TTR ler,
    :> Bei dem gestern anhaltenden teils heftigem Dauerregen im
    :Allgäu > hab ich bemerkt wie sich im Bereich der
    Fahrertür
    :oben am > Verdeckgummi ein paar Wassertropfen
    :"reingeschlichen"haben! > Die Stelle muß wohl genau dort
    :sein wo die Fensterdreiecksstrebe > nach oben läuft also
    :genau an der Übergangsstelle zweier >
    Gummidichtungen,oder
    :sehe ich das falsch(ist der Gummi an dieser > Stelle
    :durchgehend?) > Ich finde das zwar nicht schlimm,wenn es
    :nicht mehr wird(bin von > meinem alten MGF einiges mehr
    :gewohnt!!!,da lief das Wasser in > Strömen rein:-((!
    :> Wollte nur wissen ob es da Abhilfe gibt(Einstellung ist
    :denke > ich so OK)Oder gibt es neue Dichtungen?
    :> TTR Bj 01/00
    :> Danke für Infos...Oh ich sehe gerade scheint wieder die
    :> Sonne...Glück gehabt:-)))
    :> NEIN Ich kauf mir deswegen kein Coupe...
    :>
    :> Grüße aus Bayern,Uwe
    :> TTR 250
    :


    ---------------------------------
    gepostet via Webinterface

  • ahh, das ist Nostalgie. In zwanzig Jahren wird man das als
    Charakteristik des TT lobpreisen, so wie das Turboloch beim
    alten 911er Turbo, oder die ungeteilte Vordersitzbank bei
    Opel Admiral.


    Ich freue mich mittlerweile - zugegeben etwas spleenig - an
    den
    Tröpchen, ich sitze im TT, alles vertraut..


    ---------------------------------
    gepostet via Webinterface

  • hallo liebe tt gemeinde!


    weiss jemand genauere infos bezueglich zweimassenschwungrad problem
    (siehe unten stehende kopie eines alten beitrages)?


    tritt dieser effekt bei euch nur im 4. gang auf?
    gibt es diesen effekt nur bis zu einem bestimmten modelljahr?
    wenn ja, bis zu welchem?


    verstehe ich die unten stehende beschreibung richtig, dass es dieses
    torsionsschwingungsproblem nur gibt, wenn die haldex kraftschluessig zur
    hinterachse ist?


    hat schon mal jemand das ZMS getauscht?
    gab es kulanz etc.?


    weiss jemand, ob es auf dauer schaeden etc. durch diese ungewuenschte
    schwingbeanspruchung (resonanz) gibt oder ob es sich 'nur'
    um einen schoenheitsfehler handelt?


    danke fuer jede noch so kleine info!!!


    julia





    Michael wrote:

  • Hai Julia,
    bei meinem TTQ wurde vor knapp 1 1/2 Jahren das ZMS
    getauscht, leider jedoch OHNE Kulanz von Audi (ich glaub die
    mögen mich einfach nicht, siehe Klimakompressor-Topic)


    Der Spaß hat mich inkl. Arbeitszeit knapp 1500.- €
    gekostet, schließlich muß das Getriebe ausgebaut werden
    damit man zum ZMS kommt (und das dauert, und das kostet eben
    viel Geld...)


    Angeblich ist ein defektes ZMS nicht sooo ein großes
    Problem, wenn die Geräusche jedoch "unerträglich"
    werden, sollte man es schon tauschen lassen, ich glaube -
    hab ich mal gehört - daß dann das Getriebe im
    schlimmsten Fall Schaden nehmen kann !?!


    :hat schon mal jemand das ZMS getauscht?
    :gab es kulanz etc.?
    :
    :weiss jemand, ob es auf dauer schaeden etc. durch diese
    :ungewuenschte schwingbeanspruchung (resonanz) gibt oder ob
    :es sich 'nur' um einen schoenheitsfehler handelt?


    ---------------------------------
    gepostet via Webinterface

  • danke fuer die antworten.


    aber gibt es denn nicht doch abhilfe?
    hat das schon mal jemand geschafft?


    hilft eine neue dichtung?
    hat schon mal jemand die dichtung getauscht?


    habt ihr das alle auch schon beim neuen ttr oder kommt das bei euch erst
    so mit der zeit?


    hat jemand einen absolut dichten (auch bei starkem regen und
    autobahngeschwindigkeiten) ttr?
    bleibt die beschriebene stelle dann auch nach einem oeffnen und
    schliessen der tuere (bei regennassem ttr, im stehen natuerlich) trocken?


    fragen ueber fragen...


    => eure antworten wuerden mir wirklich sehr helfen...!


    DANKE!
    julia




    JMiddle@web.de wrote:

  • hat jemand infos?


    schoenes wochenende,
    julia



    Julia GulieTTa wrote:

  • Hallo Julietta,


    bei mir hat - nur kurzfristig - das Einstellen des
    Türsturzes mit einem neuanlernen des Fensterhebers
    geholfen - allerdings verstellt sich die TT Tür von Zeit
    zu Zeit, Signifikant hierfür ist ein lautes "ins Schloss
    fallen". Ansonsten halte ich die Tropferei für nicht
    abstellbar, an der Dichtung liegt es m.E. nicht, ist eher
    ein konstruktionsbedingter Mangel.


    ---------------------------------
    gepostet via Webinterface

  • Hi Julia,
    die Vibrationen sind nur ein Schönheitsfehler. Kaputt
    gehen kann nichts.
    Gruß
    Michael


    :hallo liebe tt gemeinde!
    :
    :weiss jemand genauere infos bezueglich zweimassenschwungrad
    :problem (siehe unten stehende kopie eines alten
    :beitrages)?
    :tritt dieser effekt bei euch nur im 4. gang auf?
    :gibt es diesen effekt nur bis zu einem bestimmten
    :modelljahr? wenn ja, bis zu welchem?
    :
    :verstehe ich die unten stehende beschreibung richtig, dass
    :es dieses torsionsschwingungsproblem nur gibt, wenn die
    :haldex kraftschluessig zur hinterachse ist?
    :
    :hat schon mal jemand das ZMS getauscht?
    :gab es kulanz etc.?
    :
    :weiss jemand, ob es auf dauer schaeden etc. durch diese
    :ungewuenschte schwingbeanspruchung (resonanz) gibt oder ob
    :es sich 'nur' um einen schoenheitsfehler handelt?
    :
    :danke fuer jede noch so kleine info!!!
    :
    :julia
    :
    :
    :
    :
    :Michael wrote:
    :> Hallo TT Owners
    :>
    :> Folgend ein Kurztest um festzustellen, ob die Vibrationen
    :im > Schub im Drehzahlbereich zwischen 3500 und 2500 U/min
    :durch das > Zweimassenschwungrad (ZMS) hervorgerufen
    :werden. Dazu müßt Ihr > nicht extra den Stecker für
    die
    :Haldexkupplung abziehen. > 1) Im kritischen Gang (z.B.
    :4ter) bis auf 4000 U/min Vollast > beschleunigen und vom
    :Gas gehen > 2) Im Schubbetrieb auskuppeln (Motor fällt
    auf
    :Leerlauf und das > Fahrzeug rollt mit entsprechender
    :Geschwindigkeit weiter) > 3) Ganz langsam wieder einkuppeln
    :und weiter -ohne Gas zu geben- > im Schubbetrieb den
    :Drehzahlbereich zwischen 3500 und 2500 U/min > durchfahren
    :> Sind die Vibrationen nun weg, ist das o.g. Problem eine
    :ZMS > Resonanz 1. Ordnung (ca. 50 Hz). Diese
    :Torsionsschwingung wird > über das Differential in die
    :Hinterachsaufhängung und > letztendlich in die
    Karosserie
    :eingeleitet. Daher dürften von > dieser Problematik
    primär
    :nur die Quattros betroffen sein. > Ein ZMS besitzen alle
    :TT's. Im Laufe der Modellpflege wurden zwar > einige
    :Änderungen am ZMS vorgenommen (reibungsoptimiertes Fett

    Zitat


    :und leicht vergrößerte Schubasymmetrie), die


    tendenziell
    :die > Problematik verbessern, aber das Problem kann auch
    :bei den leicht > modifizierten ZMS auftreten.
    :> Die Reklamationen bei Audi sind -soweit ich weiß- sehr
    :gering. > Die meisten Fahrer werden es nicht bemerken und
    :nicht jedes > "Vibrationslevel" ist reklamationwürdig.
    Es
    :gibt aber Einzelfälle > wo diese Vibrationen wirklich
    :unertäglich sind. > Nur wenige Händler werden die
    Ursache
    :der Vibrationen richtig > deuten können. Vielleicht kann
    :Euch ein Serviceingenieur > weiterhelfen den die Werkstatt
    :einbestellen kann. Audi in > Ingolstadt weiß jedenfalls
    :von dieser Problematik. > Läßt euch nicht von Eurem
    Händler
    :für blöd verkaufen im Sinne > "alles ganz normal".
    :>
    :> Gruß
    :>
    :> Michael
    :>
    :


    ---------------------------------
    gepostet via Webinterface

  • Hi Julia,
    die Vibrationen sind nur ein Schönheitsfehler. Kaputt
    gehen kann nichts.
    Gruß
    Michael


    :hallo liebe tt gemeinde!
    :
    :weiss jemand genauere infos bezueglich zweimassenschwungrad
    :problem (siehe unten stehende kopie eines alten
    :beitrages)?
    :tritt dieser effekt bei euch nur im 4. gang auf?
    :gibt es diesen effekt nur bis zu einem bestimmten
    :modelljahr? wenn ja, bis zu welchem?
    :
    :verstehe ich die unten stehende beschreibung richtig, dass
    :es dieses torsionsschwingungsproblem nur gibt, wenn die
    :haldex kraftschluessig zur hinterachse ist?
    :
    :hat schon mal jemand das ZMS getauscht?
    :gab es kulanz etc.?
    :
    :weiss jemand, ob es auf dauer schaeden etc. durch diese
    :ungewuenschte schwingbeanspruchung (resonanz) gibt oder ob
    :es sich 'nur' um einen schoenheitsfehler handelt?
    :
    :danke fuer jede noch so kleine info!!!
    :
    :julia
    :
    :
    :
    :
    :Michael wrote:
    :> Hallo TT Owners
    :>
    :> Folgend ein Kurztest um festzustellen, ob die Vibrationen
    :im > Schub im Drehzahlbereich zwischen 3500 und 2500 U/min
    :durch das > Zweimassenschwungrad (ZMS) hervorgerufen
    :werden. Dazu müßt Ihr > nicht extra den Stecker für
    die
    :Haldexkupplung abziehen. > 1) Im kritischen Gang (z.B.
    :4ter) bis auf 4000 U/min Vollast > beschleunigen und vom
    :Gas gehen > 2) Im Schubbetrieb auskuppeln (Motor fällt
    auf
    :Leerlauf und das > Fahrzeug rollt mit entsprechender
    :Geschwindigkeit weiter) > 3) Ganz langsam wieder einkuppeln
    :und weiter -ohne Gas zu geben- > im Schubbetrieb den
    :Drehzahlbereich zwischen 3500 und 2500 U/min > durchfahren
    :> Sind die Vibrationen nun weg, ist das o.g. Problem eine
    :ZMS > Resonanz 1. Ordnung (ca. 50 Hz). Diese
    :Torsionsschwingung wird > über das Differential in die
    :Hinterachsaufhängung und > letztendlich in die
    Karosserie
    :eingeleitet. Daher dürften von > dieser Problematik
    primär
    :nur die Quattros betroffen sein. > Ein ZMS besitzen alle
    :TT's. Im Laufe der Modellpflege wurden zwar > einige
    :Änderungen am ZMS vorgenommen (reibungsoptimiertes Fett

    Zitat


    :und leicht vergrößerte Schubasymmetrie), die


    tendenziell
    :die > Problematik verbessern, aber das Problem kann auch
    :bei den leicht > modifizierten ZMS auftreten.
    :> Die Reklamationen bei Audi sind -soweit ich weiß- sehr
    :gering. > Die meisten Fahrer werden es nicht bemerken und
    :nicht jedes > "Vibrationslevel" ist reklamationwürdig.
    Es
    :gibt aber Einzelfälle > wo diese Vibrationen wirklich
    :unertäglich sind. > Nur wenige Händler werden die
    Ursache
    :der Vibrationen richtig > deuten können. Vielleicht kann
    :Euch ein Serviceingenieur > weiterhelfen den die Werkstatt
    :einbestellen kann. Audi in > Ingolstadt weiß jedenfalls
    :von dieser Problematik. > Läßt euch nicht von Eurem
    Händler
    :für blöd verkaufen im Sinne > "alles ganz normal".
    :>
    :> Gruß
    :>
    :> Michael
    :>
    :


    ---------------------------------
    gepostet via Webinterface

  • da keine antworten kamen, versuche ich es jetzt nochmal mit dieser anfrage:



    aber gibt es denn nicht doch abhilfe?
    hat das schon mal jemand geschafft?


    hilft eine neue dichtung?
    hat schon mal jemand die dichtung getauscht?


    habt ihr das alle auch schon beim neuen ttr oder kommt das bei euch erst
    so mit der zeit?


    hat jemand einen absolut dichten (auch bei starkem regen und
    autobahngeschwindigkeiten) ttr?
    bleibt die beschriebene stelle dann auch nach einem oeffnen und
    schliessen der tuere (bei regennassem ttr, im stehen natuerlich) trocken?


    fragen ueber fragen...


    => eure antworten wuerden mir wirklich sehr helfen...!


    DANKE!
    julia




    JMiddle@web.de wrote:

  • mich wuerde besonder interessieren:


    gibt es diesen effekt nur bis zu einem bestimmten modelljahr?
    wenn ja, bis zu welchem?


    danke,
    julia




    Julia GulieTTa wrote:


  • danke herbertt fuer deine antwort!


    hat noch jemand weitere infos?


    danke,
    julia




    HerberTT wrote:


  • hallo ttos,


    kann mir bitte jemand infos bezueglich der beidseitigen tropfen
    im ttr geben?
    stichwort tropfenbildung und abfallen der tropfen waehrend der fahrt
    zwischen dem steg (hinter dem dreiecksfenster der tueren) und der dichtung.


    gibt es abhilfe?
    hat schon mal jemand das problem geloest?


    hilft eine neue dichtung?
    hat schon mal jemand die dichtung getauscht?


    habt ihr das alle auch schon beim neuen ttr oder kommt das bei euch erst
    so mit der zeit?


    hat jemand einen absolut dichten (auch bei starkem regen und
    autobahngeschwindigkeiten) ttr?
    bleibt die beschriebene stelle dann auch nach einem oeffnen und
    schliessen der tuere (bei regennassem ttr, im stehen natuerlich) trocken?


    fragen ueber fragen...


    => eure antworten wuerden mir wirklich sehr helfen...!


    DANKE!
    julia




    JMiddle@web.de wrote:

  • hallo julia!


    hatte das tropfen auch. tropfte mir immer auf die hose wärend der fahrt...
    habs anfangs ignoriert bis es eigentlich schon ca. 2-3 tropfen in der
    sekunde waren. hab dann einfach die dichtungen gründlich mit "spülmittel"
    (ja ja ich weiss... die dichtungen sollte man nicht) gereinigt.
    anschliessend etwas silikonspray auf einen lappen und die dichtunen damit
    gepflegt. vorbei ists mit der tropferei. nebenbei falls du den tt im winter
    nutzt können die dichtungen nich anfrieren.
    ob es bei dir auch funktioniert müsstest ausprobieren. könnt ja auch sein
    das deine dichtung beschädigt ist oder die fenster schlecht schliesst etc.
    aber ein versuch ists wert. ich hoffe ich konnte dir damit helfen bzw. du
    hast das nicht eh schon versucht...


    mfg
    michael


    ps: mein tt ist baujahr 02/2000 also was das alter von den dichtungen
    betrifft.....




    "Julia GulieTTa" <julia911@gmx.net> schrieb im Newsbeitrag
    news:cjh5lt$ue$1@tt-owners-club.net...

  • hallo michael!


    danke fuer deine hilfreiche antwort!


    ich habe die dichtung zwar schon zweimal mit diesem
    speziellen audi dichtungspflegemittel ohne erfolg behandelt,
    aber deine erfahrung macht mir da wieder mut,
    es nochmal zu probieren...


    welchen genauen silikonspray hast du verwendet???


    danke,
    julia




    Michael Novak wrote:

  • Hallo,
    mein TTR hat 180000km auf dem Tacho und ist auch in der
    Waschanlage dicht. Habe einmal die Dichtungen an den
    Punkten, wo diese zusammenlaufen und am Dreieck dick mit
    diesem
    Pflegestiften vom Freundlichen eingestrichen (richtig Gummi
    bei Seite drücken und rein mit der Schmiere).
    Seit dem ist das Auto absolut dicht, es sei denn, man
    leuchtet mit dem Dampfstrahler direkt an die Übergänge
    Scheibe/Dichtung.


    :danke fuer die antworten.
    :
    :aber gibt es denn nicht doch abhilfe?
    :hat das schon mal jemand geschafft?
    :
    :hilft eine neue dichtung?
    :hat schon mal jemand die dichtung getauscht?
    :
    :habt ihr das alle auch schon beim neuen ttr oder kommt das
    :bei euch erst so mit der zeit?
    :
    :hat jemand einen absolut dichten (auch bei starkem regen
    :und autobahngeschwindigkeiten) ttr?
    :bleibt die beschriebene stelle dann auch nach einem oeffnen
    :und schliessen der tuere (bei regennassem ttr, im stehen
    :natuerlich) trocken?
    :fragen ueber fragen...
    :
    :=> eure antworten wuerden mir wirklich sehr helfen...!
    :
    :DANKE!
    :julia
    :
    :
    :
    :JMiddle@web.de wrote:
    :> ahh, das ist Nostalgie. In zwanzig Jahren wird man das
    :als > Charakteristik des TT lobpreisen, so wie das
    :Turboloch beim > alten 911er Turbo, oder die ungeteilte
    :Vordersitzbank bei > Opel Admiral.
    :>
    :> Ich freue mich mittlerweile - zugegeben etwas spleenig -
    :an > den
    :> Tröpchen, ich sitze im TT, alles vertraut..
    :>
    :> ---------------------------------
    :> gepostet via Webinterface
    :


    ---------------------------------
    gepostet via Webinterface

  • hallo michael!


    danke fuer deine hilfreiche antwort!


    ich habe die dichtung zwar schon zweimal mit diesem
    speziellen audi dichtungspflegemittel ohne erfolg behandelt,
    aber deine erfahrung macht mir da wieder mut,
    es nochmal zu probieren...


    welchen genauen silikonspray hast du verwendet???


    danke,
    julia




    Michael Novak wrote:

  • hallo julia!


    ich habe den silikonspray von sonax verwendet. spülmittel war von pril *gg*
    geputzt hab ich mit einem wettex tuch hab solange hin und her gewischt bis
    nix schwarzes mehr von der dichtung am wettex war. hat etwas länger
    gedauert! schreib mir doch ob es geholfen hat! sorry für die etwas späte
    antwort!


    mfg
    michael


    "Julia GulieTTa" <julia911@gmx.net> schrieb im Newsbeitrag
    news:ckdkt7$vpq$1@tt-owners-club.net...

  • hallo liebe ttos!!!


    vorerst danke an michael fuer deine hilfe und deinen erfahrungsbericht!!!
    => hab ich natuerlich gleich probiert und dies hat auch von allen
    versuchen bis dahin am bestens geholfen.


    leider war das problem dadurch aber trotzdem nicht zur gaenze behoben...
    => es tropfte zwar deutlich weniger, aber trotzdem immer noch so viel,
    dass das linke knie nach ca 20 km unangenehm nass wurde...


    ich machs kurz:
    meine testzeit ist zwar bis jetzt noch sehr kurz,
    aber ich habe eine viel versprechende loesung,
    die meinen ttr zumindest bis jetzt trocken haelt, auch
    bei starkem regen und schneller fahrt!!!


    beschreibung der loesung im telegrammstil:
    verdeck auf.
    blick in fahrtrichtung in die breite tuerdichtung, die beim verdeck endet.
    innerhalb dieser dichtung (vorsicht unter anderem ablaufkanal fuer
    regenwasser) ist im linken bereich (auf fahrerseite) eine kleine
    weitere dichtung, die offensichtlich fuer besseren anpressdruck im
    bereich des dreieckfensters etc. sorgt.
    da diese dichtung aber natuerlich auch beim verdeck endet, sitzt diese
    relativ lose (im vergleich zu einem ttc) innerhalb der grossen dichtung.
    => die loesung war einfach diese kleine dichtung an der
    linken (blickrichtung in fahrtrichtung, fahrerseitig) innenwand der
    grossen dichtung besser zu befestigen und damit den anpressdruck
    im bereich des vertikalen schwarzen steges der fensterfuehrung
    zu verbessern. zum befestigen habe ich diese
    (in ws weit verbreitete) schwarze, klebrige, weiche
    masse verwendet (wer weiss, wie die heisst?).
    => damit wird die dichtung etwas steifer,
    die elastizitaet bleibt aber und halten tut das ganze
    auch ganz gut...!!!
    ABER vorsicht!!!!:
    bitte den ablaufkanal unbedingt vermeiden ganz zu verschliessen!!!
    sonst koennte naemlich evt. wasser stehen bleiben
    und die sache wird noch schlimmer (evt. auch erst sehr spaet bemerkt)!!!!


    ich gebe wieder rueckmeldungen, wie sich die sache nach weiteren paar
    monaten und einigen tausend km etc. verhaelt...
    => bin aber sehr zuversichtlich!!!


    schoenes wochenende!


    eure jetzt wieder trockene julia






    Michael Novak wrote: