Benelux/Eifel-TTour

vor knapp einer Woche trafen wir uns am Dreiländereck in Vaals NL zu unserer zwei tägigen Benelux-Tour.

Wir fuhren pünktlich um 10.00 Uhr mit 20 TTs und 33 TTler Richtung Kelmis(Belgien) nach Morsnet. Die Herausforderung bestand darin, das in Belgien in Ortschaften und auf Nebenstrecken die Regelung rechts vor links gilt.
Das ist für Kolonnenfahrten schwierig, weil alle Teilnehmer auf den richtigen Abstand achten mussten.

 

Aber alles ging gut. Wir fuhren nach Roetgen/NRW und weiter nach Kalterherberg und, wieder nach Belgien.
Dort erreichten wir wie geplant um 12.15 Uhr das Biermuseum in Rodt.
Es dauerte auch nicht lange, da wurde uns das vorbestellte Essen serviert.
13.30 Uhr ging es weiter durch die Ourental-Route nach Luxemburg. Dort fuhren wir bis Diekirch an der Sauer entlang. In Diekirch machten wir eine weitere Pause und einen Tankstopp.

Weiter ging es nach Befort am Castles Beaufort vorbei durch das Müllertal zu den Felsen nach Berdorf.
Nach kurzer Fotopause ging es weiter nach Echternach. Von Echternach fuhren wir noch 58 km zu unserer Pension Das fünf Mädelhaus in Lambertsberg.
Nach dem Abendessen saßen wir in gemütlicher Runde zusammen und hatten eine Menge Spaß.

 

Am Sonntag fuhren wir nach dem Frühstück wieder pünktlich um 10.00 Uhr ab. Wie schon am Samstag, hatten wir TTolles Roadster Wetter.
Die Fahrt ging durch die Südeifel, vorbei an Adenau und Nürburgring nach Ahrweiler.

 

Die Mittagspause verbrachten wir im ehemaligen Kloster Mariental.
Gestärkt durch eine Auswahl verschiedener Flammkuchen fuhren wir durch das Ahrtal nach Nideggen.
In Nideggen hatten wir die einmalige Gelegenheit in den Burg Innenhof zu fahren.
Hierfür und für das hervorragende Buffet im Burgrestaurant ein riesiges Dankeschön an das Ehepaar Siedhoff.

 

Bedanken möchte ich mich an die Schlußfahrzeugfahrer Thomas mit Funkerin Leonie, Dennis und an Dirk mit Funkerin Corinna.
Ebenfalls bedanke ich mich bei meiner Frau Ingrid fürs funken und für ihre Unterstützung.
Bedanken möchte ich mich auch bei allen TTler, die dabei waren und die ganze Tour in Bild und Ton festgehalten haben. Bei Uwe und Philip für ihre Video-Clips.
Aber besonders bedanken möchte ich mich bei Chris, Geli und Hardy für ihre TTolle Filmarbeit, und zuletzt bei Torsten, für die einmalige Vor-Tour und Führung der 2. Gruppe.

 

Euer

 

Rolf Schaller

Scroll to top